Bild HP: HP Z1 G3

HP Z1 G3 AIO-Workstation – kräftige Aktualisierung

HP Z1 G3. Eine Workstation im All-in-One-Format kann einen gewissen Reiz nicht verbergen. Das sonst übliche klobige Tower-Gehäuse entfällt und die restliche Hardware ist kompakt im Monitorgehäuse verstaut. Das sorgt für viel Platz auf dem Schreibtisch und unterstützt ein recht komfortables Hantieren mit externen Geräten.

HP Z1 G3: Ausstattung

Für die Bildausgabe ist ein 23-Zoll-UHD-IPS-Panel mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten verantwortlich. Nähere Angaben bezüglich Farbraumabdeckung, Helligkeit oder Kontrast bleibt HP im Datenblatt schuldig. Zusätzliche externe Bildschirme können per DisplayPort oder Thunderbolt 3 angesteuert werden.

Neben einer praxisgerechten Anschlussausstattung inklusive 2 x Thunderbolt 3, können im All-in-One-Gehäuse eine Vielzahl an Laufwerksoptionen verwirklicht werden. Dazu zählen ein optisches Laufwerk (optional) wie auch zwei  2,5-Zoll-Laufwerksschächte. Alternativ bietet die HP-Z1-G3-Workstation auch zwei moderne M.2-Slots die mit entsprechenden Massenspeichern bestückt werden können.

Datenblatt zum HP Z1 G3: http://www8.hp.com/h20195/V2/GetPDF.aspx/4aa6-4584dee

HP Z1 G3: Gehäuse

Bild HP: HP Z1 G3

Wie schon bei den Vorgängern der HP-Z1-Serie legt HP auch beim aktuellen Modell großen Wert auf eine gute Erreichbarkeit der inneren Komponenten. Die Gehäuserückseite kann komplett entfernt werden (werkzeugfrei) und eröffnet so den Zugriff auf die wichtigste Hardware. Massenspeicher, RAM, MXM-Grafikmodul oder WLAN-Karte lassen sich so einfach nach- oder umrüsten.

Das Gehäuse fällt laut HP im Vergleich zum Vorgänger 47 % kleiner und 51 % leichter aus. Für sich gesehen ist das auf den ersten Blick eine enorme Leistung. Da die 2. Generation allerdings über ein 27-Zoll-Display verfügt hat, relativiert sich diese Revolution und zeigt, dass selbst HP nicht ganz so einfach eben mal 10 kg Gehäusegewicht einsparen kann.

HP Z1 G3: Leistungskomponenten

Für eine angemessene Leistungsfähigkeit sollen hier nicht neuste Komponenten aus Intels Kaby-Lake-Prozessorgeneration oder gar Nvidia-Pascal-GPUs der Quadro-Serie, sondern die jeweiligen Vorgängermodelle sorgen. Das ist etwas schade, da gerade Workstations in der Regel mit langen Produktzyklen bedacht sind und zudem Käufer eine lange Nutzungsdauer anvisieren.

Abgesehen davon kann man HPs Z1 G3 überaus üppig konfigurieren. Intel XEON-CPUs, 4 RAM-Slots (ECC-Kompatibilität, wenn XEON-CPU zum Einsatz kommt), RAID-Konfigurationen und Nvidia Quadro Grafikchips bis hin zur Nvidia Quadro M2000M (Mobilvariante im MXM-Format) bieten eine respektable Bandbreite.

HP Z1 G3: Verfügbarkeit und Preise

Lieferbar ist derzeit die Modellkonfiguration mit der Produktnummer T4K72EA#ABD. Der Preis beträgt im Online-Store knappe 2.400 Euro und die Lieferzeit beträgt aktuell 10 Arbeitstage.

Produktseite HP: http://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Offer.aspx?p=b-z1-g3

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.